PERSPEKTIVENWECHSEL

FRAUEN. LEBEN. KUNST

Einladung | 06. 05. 2021 | 19:00 Uhr   ONLINE

Podiumsdiskussion:

Referent*innen:

Hannah Stippl,

Katharina Reich,

Ina Loitzl

Moderation: Monika Posch

 

 

Ein Frauenleben für die Kunst ist noch weiter von der Gleichstellung  entfernt, als ein Frauenleben mit anderen Schwerpunkten.

Menschen, die von der Kunst durchdrungen sind, sehen diese ihre Berufung meinstens allumfassend, über  eine rein berufliche Betätigung weit  hinausgehend. Künstlerinnen, im speziellen bildende Künstlerinnen  müssen ihr Tun aber gegen viele Einflüsse verteidigen, wesentlich öfter und vehementer, als ihre männlichen Kollegen das tun. Ein (männlicher) Künstler wird als großer Schaffender  wahrgenommen, dem möglichst viele  Hindernisse des täglichen Lebens aus  dem Weg geräumt werden, um die  Konzentration auf seine Kunst nicht  zu schmälern. Eine Künstlerin malt

halt ein bisschen, wenn Haushalt und Kinder es erlauben.

Ein Vorurteil aus längst vergangenen  Zeiten? In vielen Gesprächen mit  Künstlerinnen zeigt sich, dass es leider nicht so ist und gegen diese Einstellungen immer noch gekämpft werden muss.

Drei junge Künstlerinnen diskutieren  ihre Lebenssituation, ihre Sicht auf  den Feminismus in der Kunst und welche Verbesserungen sie einfordern.

Katharina Reich

ist transdisziplinär arbeitende Konzeptkünstlerin. Kommend aus der Architektur, hat sie langjährige Erfahrungen als Managerin gesammelt. Kunst  begleitet sie seit ihrer Jungend, heute ist sie ua. Künstlerhaus-Mitglied. An  diesem Know-how aus Kunst, Förderlandschaft und Männerdomänen lässt sie ihre KundInnen teilhaben. Arbeitsschwerpunkte sind Diversity, Embodiment und Fehlerkultur.

www.katharinareich.com

Hannah Stippl studierte Malerei, Graphik und Philosophie an der Uni für angewandte Kunst Wien. 2005 bis 2017 unterrichtete sie in der Abteilung für Landschaftsdesign/kunst. Ihre Künstlerische Beschäftigung gilt kulturhistorischen und ökologischen Aspekten von Pflanzen, Gärten und Landschaften Ihre Malerei balanciert spielerisch an der Schnittstelle von Ornament und Landschaft. Sie kuratierte zahlreiche Ausstellungen und leitet den Ausstellungsraum puuul in Wien. www.hannahstippl.net

Ina Loitzl

1992 Studium Grafik und Visuelle Medien HS Mozarteum, Salzburg, 1997 Visuelle Medien Uni für Angewandte Kunst Peter Weibel, Wien, 2005 Förderpreis für Bildende Kunst, Kärnten, 2006 Artist in Residenz in Paris, 2007 Fine Arts Award of Taichung, Taiwan, China. 2012 Theodor Körner Preis. Wohnt und arbeitet als freischaffende Künstlerin in Wien und Kärnten

www.inaloitzl.net

 

 

 

 

Kostenbeitrag: € 10,–, Mitglieder, Fördernde sowie Mentees gratis. Anmeldung erforderlich!
Veranstaltungs-Ort: ONLINE

Mit Ihrer Teilnahme erteilen Sie uns die Erlaubnis zur Veröffentlichung von Bild- und Videoaufnahmen, die im Rahmen dieser Veranstaltung gemacht werden.

alpha –  das Netzwerk, das Zukunft in Vielfalt gestaltet

Club alpha – A-1010 Wien, Stubenbastei 12/14
Tel.: +43 1 513 48 00
clubalpha@alphafrauen.org
www.clubalpha.at

aufmerksam leben politisch handeln akzente setzen

 

 

 

ANMELDUNG

Datum

06.05.2021
Vorbei!

Uhrzeit

19:00

Veranstaltungsort

online
online

Veranstalter

Club ALPHA
Website
http://Lifestream

Nächste Veranstaltung