AM 20. IM 20. Vernissage – Ausstellung – Künstlergespräch

Kathrin Kienel-Mayer – Urbanes Bunt. Brigittenau
Ausstellung bis 17. Juli 2020 täglich ab 11 Uhr bei freiem Eintritt.

galeriestudio38.at/KUNST_20

Der 20. Bezirk im Fokus einer fotografischen Spurensuche!

Am 20. Juni wird die Ausstellung von Kathrin Kienel-Mayer eröffnet. Der urbane Raum und seine Veränderungen im Kleinen und Großen stehen im Mittelpunkt der Fotocollagen und Fotografien der vielseitig kreativen und leidenschaftlichen Brigittenauerin.

Mit der Kamera geht Kathrin Kienel-Mayer durch die Stadt. Das Aufspüren von Strukturen und das Zusammensetzen einzelner Teile zu einem neuen Ganzen stehen im Zentrum ihrer Neugier. Sie begibt sich seit Jahren auf die Suche nach urbanen Fundstücken, in denen der Moment berührt oder die Szene ein Schmunzeln auf die Lippen zaubert. Sie liebt es, die Vielfalt und Buntheit des Stadtlebens festzuhalten.

Den Schwerpunkt der Ausstellung, die einen Monat lang in der Osteria am Wallensteinplatz zu sehen sein wird, bilden jene Werke, die im Heimatbezirk der Künstlerin entstanden sind. Die Fotocollagen aus der Serie „Deine Straße von A bis Z“ mit Ansichten des Brigittaplatzes oder des Wallensteinplatzes bestehen aus einzelnen Fotos von Objekten, Detailausschnitten oder Wortbildern, die an einem Tag aufgenommen wurden und den Buchstaben des Alphabets folgen.
In einer weiteren Serie hat Kienel-Mayer „Baustellen“ fotografiert. Ihr Augenmerk richtet sie dabei auf den Abriss von Häusern. Bunte Schichten zerrissener Tapeten, Reste von Fliesen, zerberstende Türrahmen und Holzbalken, die wie Zündhölzer brechen, üben auf sie eine
große Faszination aus. Sie erzählt indirekt von Menschen, die bei der Arbeit sind und neuen Lebensraum erschaffen für jene, deren Geschichten erst geschrieben werden.

KURZBIOGRAPHIE:
Die gebürtige Tirolerin Kathrin Kienel-Mayer lebt seit 1998 in einer Stadtoase am Brigittaplatz. „Als wir zur Wohnungsbesichtigung hierher kamen, war’s um mich geschehen. Es war ein sonniger Tag im Mai, die Bäume standen in voller Blüte, und die Kirchturmuhr schlug 4. Wir haben sofort ja gesagt.“ Sie schätzt am 20. Bezirk die Nähe zum Zentrum und die großen Grünflächen wie den Augarten oder den Donaukanal und dass es an den Achsen Wallenstein-/Klosterneuburger-/Jägerstraße umfassende Infrastruktur fürs tägliche Leben gibt.

Neben Fotografien produziert Kathrin Kienel-Mayer auch klassische analoge
Papercut-Collagen. In der Collagierten Malerei verbindet sie spezielle Fundstücke mit Pigmenten und Sanden aus verschiedenen Gegenden Europas zu abstrakten, teils farbintensiven Kompositionen. Seit 2008 sind ihre Werke in Ausstellungen in Österreich und Frankreich zu sehen.

Als Betriebswirtin, Unternehmensberaterin und selbstständige Unternehmerin integriert sie die Kunst auch in die Welt der Wirtschaft: Sie gestaltet beispielsweise Kunstwerke, die die Essenz eines Unternehmens ausdrücken. Mit Sketchnoting und Graphic Recording hält sie zeichnerisch live die Inhalte von Konferenzen, Seminaren und Arbeitssitzungen fest, wobei das Publikum dem Entstehen eines visuellen Simultanprotokolls zusieht, und so für alle ein gemeinsames Bild entsteht.

Eine weitere Facette ihrer künstlerischen Aktivitäten ist die Freude am Schauspiel im Rahmen von UnternehmensTheater, das mit Improvisationsmethoden arbeitet. Sie leitet die Gruppe ©ReflActors, die Befindlichkeiten und Geschichten aus dem Publikum auf der Bühne spiegelt – aus dem Stegreif, wertschätzend und pointiert. In Workshops vermittelt sie diese Techniken auch für neugierige und spielfreudige Menschen.

Schlagwörter:

Datum

20.06.2020 - 17.07.2020
Vorbei!

Uhrzeit

11:00 - 22:00

Veranstaltungsort

Osteria
Wallensteinplatz 5, 1200 Wien
Kategorie
Aktionsradius

Veranstalter

Aktionsradius
Telefon
01-332 26 94
E-Mail
office@aktionsradius.at

Nächste Veranstaltung